Leibniz-Gymnasium Essen

Ready, set, hut! Leibnizer Untouchables bei ihrem ersten Turnier

Am Freitag, den 11. März, trat die U15-Flagfootballmannschaft, die Untouchables, zum ersten Turniertag in der Vorrunde der Schulflagfootball-Landesmeisterschaften an. Für alle diejenigen, die sich fragen, was Flagfootball ist – Flagfootball ist eine aus dem American Football entstandene Ballsportart, bei der der Angreifer nicht durch Tackling, sondern durch das Ziehen der sogenannten „Flags“ gestoppt wird. Eine weitere Besonderheit ist, dass Mädchen und Jungen gemeinsam zu fünft in einem Team spielen.

Etwas angespannt sitzen die Untouchables samt ihren Trainern Herrn Kopp und Herrn Maryschka und Betreuerinnen Vanessa und Inês auf der Tribüne der Nelly-Neumann-Schule und warten auf das erste Spiel gegen die Kingsguards der Realschule am Schloss Borbeck. Das Spiel ging zwar 6:21 aus, trotzdem haben die Gelben alle anderen überzeugt. Vor allem überraschte Receiver Youssef El Hattal, der in der zweiten Halbzeit nach einem Pass von Quarterback Dogukan Uzun die gesamte Mannschaft der Kingsguards austrickste und einen Touchdown erzielte, nicht nur uns, sondern auch die gegnerischen Mannschaften. So wurde er vom Trainer der Crusaders als „echte Granate“ bezeichnet.

Das zweite Spiel gegen die Crusaders I gestaltete sich im Gegensatz zum ersten Spiel wesentlich spannender. – Unsere Untouchables hatten sich an Mundschutz, Halle und Schiedsrichter gewöhnt. So führten sie zum Ende der ersten Halbzeit mit 19:13 (zwei Touchdowns durch Youssef El Hattal, ein Touchdown und Extrapunkt durch Justus Losereit). Auch defensiv glänzten die Untouchables. Justus‘ Interceptions und Defense-Spezialistin Josephine Kirchhoff, die trotz Verletzung tapfer weiterspielte und großen Körpereinsatz zeigte, wenn es darum ging, die Flaggen der Gegner zu ziehen, sind nur zwei Beispiele. Dennoch kam es zur knappen Niederlage im zweiten Spiel. Grund dafür war eine zweifelhafte Schiedsrichterentscheidung zum Spielende gegenüber Justus‘ zweiten Touchdown, der aufgrund einer „unsportlichen Siegesgeste“ nicht gewertet wurde und zur Sperre des Receivers führte. Nichtsdestotrotz kann man sich mit einem 19:32 gegen ein Team, das seit Jahren auf Landesebene spielt und dreimal wöchentlich trainiert, mehr als zufrieden geben.

(von links nach rechts: Dominik Czupalla, Adrian Gashi, Dogukan Uzun, Youssef El Hattal, Timon Schüttert, Justus Losereit, Josephine Kirchhoff, Trainer Herr Kopp)

Alles in allem lässt sich sagen, dass der erste Turniertag ein gelungener Auftakt zu einer hoffentlich erfolgreichen Saison war. Auch wenn ein Sieg ausblieb, konnten die Untouchables sowohl in technischer Hinsicht als auch durch sportliches Verhalten überzeugen. Immerhin wurden die Untouchables erst zu Beginn dieses Schuljahres gegründet. Falls Ihr also mehr über Flagfootball erfahren wollt, seid ihr herzlich zum Training jeden Freitag in der 7.-8. Stunde (BVA-Halle) eingeladen.

Wir freuen uns auf Euch!