Leibniz-Gymnasium Essen

WAZ 23.01.2017

Altenessener Gymnasium kooperiert

mit Elite-Uni in den USA

Unterstützung von einem Gast aus den USA hat derzeit das Lehrerkollegium am Leibniz-Gymnasium in Altenessen. Lordique Fok unterrichtet dort Informatik und Physik – komplett auf Englisch. Die 20-Jährige studiert Elektrotechnik und Informatik am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston/USA. Nun ist sie für einen Monat nach Essen gekommen, um am Leibniz-Gymnasium das deutsche Schulsystem kennenzulernen. Für alle Beteiligten ist das eine Premiere: Zum ersten Mal empfängt das Leibniz-Gymnasium Besuch von der amerikanischen Eliteuniversität. Möglich wurde dies durch die neue Kooperation dem Bostoner Institut.

„Wir werden ab dem nächsten Schuljahr unseren MINT-Zweig ausbauen“, erklärt Martin Tenhaven, Direktor des Leibniz-Gymnasiums. Mit dem Begriff MINT werden die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zusammengefasst. Sinn dieses weiteren Schwerpunkts am Leibniz-Gymnasium sei es, das Interesse der Schülerinnen und Schüler an Naturwissenschaften zu wecken. Wichtiger Teil des MINT-Zweiges ist die Kooperation mit dem Bostoner Institut. Im Rahmen der Zusammenarbeit können Studenten aus den USA für einen Monat ins Ausland gehen, um neue Erfahrungen zu sammeln.

 „Ich habe mich schon immer für Naturwissenschaften interessiert“, erzählt Lordique Fok, die sich ganz bewusst für Deutschland entschieden hat. Selbst unterrichten möchte die junge Amerikanerin in Zukunft aber nicht. Ihr Ziel sei es, Apps, also Anwendungen für Handy und Tabletcomputer, zu entwickeln, die das Lernen erleichtern sollen.

Am Leibniz-Gymnasium unterrichtet sie in den Klassenstufen sieben bis zwölf. Die oberen Klassenstufen diskutieren mit der 20-Jährigen über künstliche Intelligenz und ethische Fragen, die sich daraus entwickeln. In den unteren Stufen reichen die Sprachkenntnisse für solche Gespräche noch nicht aus. Dort hilft Lordique Fok beim Englischunterricht. Immerhin 15 Unterrichtsstunden stehen auf ihrem Plan.

Ihre eigene Schulzeit bestand neben ihrem eigentlichen Stundenplan aus Kursen, die sie aus reinem Interesse besucht hat. Eigeninitiative ist für sie eine Selbstverständlichkeit: „Viel habe ich mir selbst beigebracht“, sagt die 20-Jährige aus der Nähe von San Francisco. Das Auswahlverfahren für das MIT besteht aus einer Reihe von Tests, Bewerbungsgesprächen und Essays. Sie wird angenommen, freut sich riesig.

Die Kooperation mit der Elite-Universität im Osten der USA soll in den nächsten Jahren fortgesetzt werden. Wie das Austausch-Programm in Zukunft finanziert werden soll, ist aber noch offen.

„Wir sind derzeit noch auf der Suche nach Sponsoren. Bisher kam aber noch keine Rückmeldung“, gesteht Christian Burisch, Koordinator des MINT-Zweiges des Altenessener Leibniz-Gymnasiums. Um den aktuellen Einsatz von Lordique Fok braucht er sich in dieser Beziehung keine Sorgen zu machen: Für dieses Jahr hat das Bostoner Institut die Finanzierung übernommen.

 

Kontaktieren Sie uns

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

  • Telefon: 0201 884 802 30

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Anfahrt Hauptgebäude

Unser Hauptgebäude befindet sich unter der folgenden Adresse:

Leibniz-Gymnasium (Hauptgebäude)
Stankeitstraße 22
45326 Essen

Anfahrt Zweigstelle

Unsere Zweigstelle befindet sich unter der folgenden Adresse:

Leibniz-Gymnasium (Zweigstelle)
Mallinckrodtstr. 11
45329 Essen
 
Telefon: 0201 887 72 90
Loge:    0201 887 72 94