Leibniz-Gymnasium Essen

Schach-Zwischenrunde 2014

Schulschachmeisterschaften: Schachkekse weiter in der Erfolgsspur

Bereits zum vierten Mal in Folge war das Leibniz-Gymnasium Ausrichter des Qualifikationsturniers für die Meisterschaft des Regierungsbezirks Düsseldorf. Schulleiter Martin Tenhaven begrüßte die Gäste aus Wuppertal und dem Kreis Mettmann (aus Mülheim war wie schon im Vorjahr keine Schule angetreten) und bat um Verständnis, dass er zwar den Teilnehmern Spaß beim sportlichen Wettstreit wünschte, nicht aber allen den Erfolg in gleicher Weise.
Spannung kam vor allem im Turnier der WK 3 (Jahrgänge 1999 und jünger) auf: Der Essener Stadtmeister Wolfskuhle scheiterte nur knapp am Gymnasium Hochdahl. Der direkte Vergleich endete etwas unglücklich mit einem 2:2, zum Weiterkommen fehlte den Steelensern nur ein einziger Brettpunkt.
Unsere Schachkekse in der Besetzung Tim Dette, Lukas Schimnatkowski, Anna Döpper und Cem Celik wurden diesmal um Sören Tonnemacher verstärkt, da es zuvor unsicher war, ob Cem pünktlich zum Spielbeginn vor Ort sein würde. Die Auslosung ergab, dass unsere Mannschaft in der ersten Runde spielfrei war. Während das Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium aus Wuppertal das Kopernikus-Gymnasium aus Ratingen mit 4:0 sicher bezwang, spielten sich unsere Vertreter gegen die ebenfalls spielfreie Wolfskuhle warm. Das Trainingsmatch wurde sicher mit 3,5:0,5 gewonnen, auch Ersatzmann Sören steuerte hier einen Sieg bei und zeigte, dass auf ihn weiterhin Verlass ist.
Gegen das Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium rückte dann wieder Cem ins Team. Die Wuppertaler Vertreter hatten wir in den letzten Jahren meist nur mit dem Glück des Tüchtigen bezwungen - diesmal kam keine echte Spannung auf. Zwar geriet Tim am Spitzenbrett gegen den starken Kornel Maj schnell auf die Verliererstraße, aber noch schneller meldete Cem "Matt" und 1:0 für Leibniz. Lukas und Anna hatten schon in der Eröffnung Material gewonnen und brachten die Partien sicher nach Hause zum 3:1 - Sieg. Nur eine Formsache war das abschließende Spiel gegen Ratingen, das mit einem noch klareren 4:0 - Sieg endete. Traurig war darüber vor allem eine Wuppertaler Spielerin, die sich bei Anna beklagte: "Jetzt sind wir schon zum vierten Mal am Leibniz-Gymnasium gescheitert!" 
Für die Leibniz-Schachkekse aber heißt es wie in den Vorjahren: Auf nach Solingen, wo am 17.02. der Meister des Regierungsbezirks Düsseldorf ermittelt wird, der dann im März zur NRW-Endrunde in Gütersloh reisen darf.
 
Bernd Rosen, Leiter der Schach-AG
 
 
 

Kontaktieren Sie uns

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

  • Telefon: 0201 884 802 30

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Anfahrt Hauptgebäude

Unser Hauptgebäude befindet sich unter der folgenden Adresse:

Leibniz-Gymnasium (Hauptgebäude)
Stankeitstraße 22
45326 Essen

Anfahrt Zweigstelle

Unsere Zweigstelle befindet sich unter der folgenden Adresse:

Leibniz-Gymnasium (Zweigstelle)
Mallinckrodtstr. 11
45329 Essen
 
Telefon: 0201 887 72 90
Loge:    0201 887 72 94