Leibniz-Gymnasium Essen

Berufsorientierung

NEU:

Bausteine der Studien- und Berufsorientierung am Leibniz-Gymnasium Essen

Studien- und Berufsorientierung am Leibniz-Gymnasium: Die konzeptionelle Grundidee unseres Ansatzes

Die Studien- und Berufsorientierung beinhaltet obligatorische und freiwillige Maßnahmen von der Klasse acht bis zum Jahrgang zwölf. Die Maßnahmen und Angebote sind spiralcurricular aufeinander abgestimmt, konzeptionell verbunden und orientieren sich an den Vorgaben der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KaoA) in Nordrhein-Westfalen (www.berufsorientierung-nrw.de). Die angebotenen Maßnahmen unterstützen die Schülerinnen und Schüler dabei, individuelle Entscheidungen im Hinblick auf den Übergang ins Erwerbsleben vorzubereiten und selbstverantwortlich zu treffen. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler mit der Abiturientenberaterin Frau Susanne Malich (Bundesagentur für Arbeit in Essen), dem Team der Talentförderung der Westfälischen Hochschule um Frau Stefanie Strozyk, der Studienberatung der Universität Duisburg-Essen sowie mit dem Studien- und Berufswahlkoordinator (Herrn Walbrun, OStR) feste Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in diesem Prozess. Weitere Beratungskontaktewerden über den StuBo, das Oberstufen-Team oder die Beratungslehrkräfte der Schule gezielt in das Studien- und Berufsorientierungsnetzwerk des Leibniz-Gymnasiums vermittelt.

Der Studien- und Berufswahlkoordinator organisiert darüber hinaus Kontakte für die Schülerinnen und Schüler in die Bildungslandschaft sowie die Berufs- und Wirtschaftspraxis über das Studien- und Berufsorientierungsnetzwerk des Leibniz-Gymnasiums der Region. Im Mittelpunkt stehen hier Wirtschaftsunternehmen (mit dualen Studiengängen), Universitäten, Fachhochschulen, Kulturbetriebe und öffentliche Arbeitgeber als institutionelle Kooperations-Partner der Schule.

Durch das mithilfe externer Geldgeber eingerichtete Studien- und Berufsorientierungsbüro (Raum 251) ist eine Anlaufstelle innerhalb der Schule geschaffen. Hier finden die Beratungen der Talentförderung (jeden dritten Donnerstag im Monat) sowie die Beratungen der Abiturientenberaterin der Bundesagentur für Arbeit (jeden vierten Freitag im Monat) fest institutionalisiert statt. Zudem bietet der StuBo feste wöchentliche Beratungszeiten an und sorgt für ein zielgereichtetes Informationsmanagement zu Berufsorientierungsangeboten in der Region. Die Stelle des Studien- und Berufswahlkoordinators soll eine professionelle Konzeptionierung, Koordination aller Maßnahmen und Aspekte und die konzeptionelle Weiterentwicklung sichern helfen.

Rechtsgrundlage und Reflexionsfolie für die nachhaltige Weiterentwicklung der Studien- und Berufsorientierung am Leibniz-Gymnasium sind neben dem Erlass zur Berufsorientierung- und Studienorientierung vom (BASS 12-21 Nr.1), die Vorgaben der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (www.berufsorientierung-nrw.de) sowie die Empfehlungen der Umsetzung von G8 an nordrhein-westfälischen Gymnasien (http://www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulpolitik/G8/Empfehlungen_Runder_Tisch_03_11_2014.pdf.

 

Ziele der Studien- und Berufsorientierung am Leibniz-Gymnasium der Stadt Essen:

  • Die Lernenden können eine eigene Entscheidung im Hinblick auf den Übergang ins Erwerbsleben begründet vorbereiten, indem sie obligatorische und fakultative Angebote der Studien- und Berufsorientierung wahrnehmen.
  • Die Lernenden und Ihre Eltern wissen, dass sie für ihre persönlichen Fragen in Dingen der Studien- und Berufsorientierung Ansprechpartner in Schule, Bundesagentur für Arbeit, der Westfälischen Hochschule, der Universität Duisburg Essen und bei weiteren schulischen Partnern haben (Kommune, Unternehmen, Hochschulen).
  • Die Maßnahmen der Studien- und Berufsorientierung fügen sich in den Schulalltag optimal ein, indem möglichst kein Unterricht für die Lernenden durch die Teilnahme an Orientierungsmaßnahmen ausfällt.

 

Studien- und Berufsorientierungsmaßnahmen am Leibniz Gymnasium der Stadt Essen

Hier werden zunächst die von jedem Lernenden zu belegenden obligatorischen Maßnahmen dargestellt. In einem zweiten Schritt sind in Tabelle 1 obligatorische und freiwillig zu wählende Maßnahmen zusammen aufgeführt, erklärt und einem Zeitfenster im Schuljahr zugeordnet.

Diese obligatorischen Angebote sind nachfolgend in der folgenden Übersicht dargestellt:

 

In der Jahrgangsstufe 8:

  • Eintägige Potenzialanalyse mit dem Kooperationspartner Wirtschaftsschule Paykowski in Essen
  • Kennenlernen verschiedener Berufsfelder (Berufsfelderkundung an drei Tagen)
  • Vor- und Nachbereitung der Potenzialanalyse sowie der Berufsfelderkundungen im Unterrichtsfach Politik/Wirtschaft unter Einführung des Berufswahlpasses NRW

In der Jahrgangsstufe 9:

  • Individuelle Bewerbungsunterlagen anfertigen (Unterrichtsfach Deutsch)
  • Unterrichtsreihe „Veränderungen der Arbeitswelt – Perspektiven meiner beruflichen Orientierung“ (Unterrichtsfach Politik/Wirtschaft)
  • Besuch des Berufsinformationszentrums (BIZ) im Klassenverband (Vor- und Nachbereitung im Unterrichtsfach Politik/Wirtschaft)
  • Junge Unternehmer der IHK Essen: Vortrag zur unternehmerischen Existenzgründung im Unterricht
  • Kontaktbörse für Praktikumsplätze durch die Kooperationspartner des Leibniz-Gymnasiums

In der Jahrgangsstufe 10:

  • Vor- und nachbereitetes 14-tägiges Betriebspraktikum
  • Beratungstermine bei der Bundesagentur für Arbeit Essen (Termine jeden vierten Freitag im Monat in der Schule)
  • Vortrag zum Thema „Wege nach dem Abitur“ durch die Bundesagentur für Arbeit Essen

In der Jahrgangsstufe 11:

  • Elternabend zur Berufsorientierung in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit und den Talentförderern der Westfälischen Hochschule
  • Besuch des Tages der offenen Tür der Universität Duisburg-Essen
  • Assessmentcenter-Training bei der Barmer GEK in Essen
  • Zusätzlich: Freiwillige Auswahl von Maßnahmen aus dem Angebot

In der Jahrgangsstufe 12:

  • Freiwillige Auswahl von Maßnahmen und Instrumenten aus dem Angebot
  • Ausbildungsoffensive Essen – Essener Arbeitgeber stellen duale Studiengänge vor
     

Regelmäßige Beratungstermine durch externe Partner an der Schule:

 

Meine Talentförderung der Westfälischen Hochschule (Frau S. Strozyk):

jeder dritte Donnerstag im Monat (09:00 – 14:00):

Anmeldung:Über den Aushang am BO-Raum (251)

Für einen gesonderten Gesprächstermin in Gelsenkirchen können Sie mit der Talentförderung auch persönlich Kontakt unter dem Stichwort „Leibniz-Gymnasium Essen“ aufnehmen:

 

Frau S. Strozyk

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage: www.meinetalentfoerderung.de

 

Abiturientenberatung der Bundesagentur für Arbeit:

jeder vierte Freitag im Monat (09:00 – 12:00)

Anmeldung:Über den Aushang am BO-Raum (251)

Die Bundesagentur für Arbeit ist für Leibniz-SuS sehr gut per U-Bahn erreichbar (Haltestelle Berliner Platz/ Limbecker Platz). Für einen gesonderten Gesprächstermin in der Bundesagentur für Arbeit können Sie mit Frau Malich über die folgenden Wege Kontakt aufnehmen:

Susanne Malich

Beraterin für Akademische Berufe Team Akademische Berufe 

Telefon: 0201 181-3212

Hotline: 0800 4 5555 00 

Telefax: 0201 181-4444 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.arbeitsagentur.de

 

Kontakte zur Studienberatung und Angebote der Studienberatung der Universität Duisburg-Essen sind für SuS des Leibniz-Gymnasiums sind zu finden unter:

https://www.uni-due.de/abz/studieninteressierte.shtml

 

Welches Studium passt zu mir? Einen Online-Test für Ihre Stärken, Interessen und Fähigkeiten finden Sie unter:

www.studifinder.de

 

Publikationen zum Thema mit Bezug zum Leibniz-Gymnasium:

 

Kottmann, M. & Yilmaz, S. (2013):Kooperation von Schulen und Hochschulen in der Talentförderung. 

In: Schule NRW - Amtsblatt des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-

Westfalen, 65. Jg., Ausgabe 10/2013, S. 495-497.

 

Meetz, F. (2014):Studien- und Berufsorientierung als Schulleitungsaufgabe. Eine Ideen- und 

Problemskizze. In: Schulleitung und Schulentwicklung. Heft: April/2014. Raabe Verlag. Berlin

 

Meetz, Frank (2014):Berufs- und Studienorientierung in der Schule – Ideen, Praxis und ein 

rechtlicher Rahmen. In: Die BASS von A bis Z. Heft 2/2014. Ritterbach-Verlag, Frechen

 

Bäcker, Lisa & Meetz, Frank (Hrsg.) (2016): Berufs- und Studienorientierung in der Schulpraxis. Ritterbach-Verlag. Frechen.

 

Über die obligatorischen Angebote hinaus gibt es eine Reihe von freiwillig wählbaren Maßnahmen und Optionen. Unter anderem finden sich hier Angebote wie das in Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen angebotene „Duale Orientierungspraktikum (DOP)“. Im Rahmen dieses Projektes studieren 20 Schülerinnen und Schüler jedes Jahr eine Woche an der Universität Duisburg-Essen über eine Woche und absolvieren anschließend ein Praktikum in einem akademischen Berufsfeld. In enger Abstimmung mit dem Essener Unternehmensverband (EUV) können Praktikumsplätze geschaffen werden. Die folgende Tabelle 1 zeigt eine Übersicht über das gesamte Maßnahmenpaket der Studien- und Berufsorientierungsmaßnahmen am Leibniz-Gymnasium der Stadt Essen. Besondere Angebote der Fächer – z.B. Projektkurse -, die auch dem Bereich der Studien- und Berufsorientierung zu zuordnen sind, mögen verdeutlichen, dass das Konzept einen offenen Charakter hat und stets weiterentwickelt wird.

 

Partner der Studien- und Berufsorientierung

  • Rot-Weiss Essen 1907 e.V.
  • Barmer GEK Essener
  • Bildungsbüro der Stadt Essen
  • AOK Essen
  • Sparkasse Essen (Filiale Altenessen-Süd)
  • Noweda eG
  • Allbau AG Essen
  • Westfälische Hochschule am Standort Gelsenkirchen
  • Universität Duisburg-Essen
  • Polizei Essen
  • Mint-Büro (BCI)
  • MINT Netzwerk Essen
  • Bundesagentur für Arbeit der Stadt Essen
  • Finanzamt Essen Nord-Ost
  • Jugendhilfe Essen
  • Stiftung Mercator Deutschland
  • Wirtschaftsschule Paykowski in Essen (Potenzialanalyse)

 

Sie haben Fragen oder Ideen zur Studien- und Berufsorientierung am Leibniz-Gymnasium? Kontakt zum Studien- und Berufswahlkoordinator für SuS und externe Partner

Herr M. Walbrun

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechstunde: dienstags 2. Pause, donnerstags 1. Pause sowie nach Vereinbarung

StuBo-Büro: Raum 251

Tabelle 1: Maßnahmen der Studien- und Berufsorientierung am Leibniz-Gymnasiums Essen

Ansprechpartner: Marc Walbrun

Kontaktieren Sie uns

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

  • Telefon: 0201 884 802 30

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Anfahrt Hauptgebäude

Unser Hauptgebäude befindet sich unter der folgenden Adresse:

Leibniz-Gymnasium (Hauptgebäude)
Stankeitstraße 22
45326 Essen

Anfahrt Zweigstelle

Unsere Zweigstelle befindet sich unter der folgenden Adresse:

Leibniz-Gymnasium (Zweigstelle)
Mallinckrodtstr. 11
45329 Essen
 
Telefon: 0201 887 72 90
Loge:    0201 887 72 94